Voraussetzungen für die interkulturelle Beratung

Hilfen bei der Vorbereitung von Gesprächen mit Betroffenen und ihren Bezugspersonen

Sexuelle Gewalt trifft deutsche Mädchen und Jungen sowie Mädchen* und Jungen* mit Migrationshintergrund gleichermaßen. Für Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund ist es jedoch eine größere Hürde, sich Hilfe zu holen, wenn der oder die Täter*in ein Familienmitglied ist oder aus dem nahen Verwandtenkreis kommt. Oft machen es Familienstrukturen und der vorhandene Loyalitätskonflikt den Betroffenen schwer, sich Hilfe zu holen oder in der Beratung über die erlebte Gewalt zu sprechen.

Sexuelle Gewalt im kulturspezifischen Kontext beschäftigt oft Fachleute, die im beratenden und begleitenden Bereich mit Migrant*innen arbeiten. Oft fragen sich die Beratenden: „Wie kann ich mit dem Mädchen*/Jungen* reden? Wie kann ich das Thema mit der Familie der Betroffenen ansprechen? Breche ich nicht kulturelle Tabus, wenn ich mit Migrant*innen über sexuellen Missbrauch spreche? Wie kann ich die Familienstrukturen für die Situation der betroffenen Mädchen* und Jungen* nutzen, um trotzdem für sie Hilfe zu ermöglichen?“

In diesem Vortragsangebot gibt es für Fachkräfte in der Beratungsarbeit die Möglichkeit, Antworten auf diese und ähnliche Fragen im Bezug auf die kulturelle Begegnung mit dem Thema sexuelle Gewalt zu bekommen und sich unterstützende Tipps für das Beratungsgespräch mit Migrant*innen zu holen. Die möglichen Familienstrukturen und –dynamiken sind ebenfalls Thema des Vortrags.

Parvaneh Djafarzadeh

Referentin

Parvaneh DjafarzadehDipl. Pädagogin, interkulturelle Trainerin und BeraterinMail senden
  • Format

    Vortrag

  • Zielgruppe

    Fachkräfte in der Beratungsarbeit mit Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund und ihren Bezugspersonen, Mitarbeiter*innen der AEH

  • Ort

    Nach Absprache

  • Dauer

    Jeweils 2,5 Stunden

  • Termin

    Nach Absprache (bitte frühzeitig anfragen)

  • Kosten

    Nach Absprache

  • Infos und Anfragen

    Per E-Mail an pd@amyna.de oder telefonisch 089/ 890 57 45-106

Das könnte Sie auch interessieren

Wie erreiche ich sie?