Sexuelle Gewalt durch Kinder und Jugendliche verhindern

Viele pädagogische Fachkräfte hatten in ihrer Arbeit schon mit sexuell grenzverletzenden Kindern und Jugendlichen zu tun. Sie kennen das Problem und nehmen es zu Recht ernst.

Denn durch sexuelle Übergriffe werden die Grenzen anderer Kinder oder Jugendlicher zum Teil massiv verletzt.

Daher sind viele Fachkräfte mittlerweile aufmerksam gegenüber allen sexuell wirkenden Handlungen von Kindern und Jugendlichen. Sie und die Eltern fragen sich oft, welche sexuellen Handlungen (noch) in Ordnung sind und welche nicht. Sie sind gefordert, diese sexuellen Aktivitäten richtig einzuschätzen und angemessen darauf zu reagieren.

GrenzwertICH hilft Fachkräften und Eltern mit einem Qualifizierungs- und Beratungsangebot, sich dieser Verantwortung zu stellen.

GrenzwertICH unterstützt Eltern und Fachkräfte dabei, sicher und professionell zu handeln.

Denn: Eine adäquate Intervention bei sexuellen Grenzverletzungen ist zugleich Opfer- und Täterprävention!

Ziele von AMYNA e.V.  – GrenzwertICH

AMYNA e.V. möchte alle Kinder vor sexueller Gewalt schützen – unabhängig von ihrem Alter, ihrem Geschlecht, ihrer sexuellen Orientierung, ihrer Herkunft, ihren Fähigkeiten und Behinderungen. Daher legen wir besonderen Wert auf eine geschlechtsrollendifferenzierte, interkulturelle und inklusive Herangehensweise.

AMYNA e.V. möchte zudem, dass das Recht auf sexuelle Selbstbestimmung für alle Menschen gilt und umgesetzt wird.

GrenzwertICH hat das Ziel, sexuelle Übergriffe durch Kinder und Jugendliche zu verhindern. Daher unterstützen wir Fachkräfte und Eltern darin, zu einem besseren Schutz von Mädchen und Jungen beizutragen. Dazu müssen alle wissen, welche sexuellen Aktivitäten altersgerecht und in Ordnung sind und wo es Grenzen gibt, die eingehalten werden müssen.

Im Rahmen von Beratung und Schulung werden vorbeugende Maßnahmen für den pädagogischen Alltag vermittelt, durch die sexuelle Grenzverletzungen nachhaltig verhindert  werden können.

Eine reflektierte Sexualerziehung ist die Grundlage für die Prävention von sexuellen Übergriffen und stellt deshalb einen wichtigen Bereich der Arbeit von GrenzwertICH dar.

Die Verantwortung für den Schutz liegt bei den Erwachsenen

Daher wendet sich GrenzwertICH mit allen Angeboten an erwachsene Bezugspersonen von Mädchen und Jungen.

Vorteile für Eltern und Fachkräfte:

  • Kompetenzen erweitern, Wissen zu den Themen sexuelle Entwicklung, sexuelle Übergriffe, Sexualerziehung, Prävention
  • Sicherheit gewinnen beim Unterscheiden zwischen freiwilligen, altersgerechten sexuellen Aktivitäten und sexuellen Übergriffen
  • Handlungsfähigkeit erwerben für den Umgang mit sexuellen Aktivitäten und sexuellen Übergriffen
  • Wissen erhalten über Hilfen bei sexuellen Übergriffen

Vorteile mittelbar für Kinder und Jugendlichen:

  • Schutz und Sicherheit erfahren vor sexuellen Übergriffen
  • Sexuelle Selbstbestimmung ermöglichen
  • Sozialkompetenz erweitern
  • respektvollen Umgang lernen mit sich selbst und anderen
  • Selbstbewusstsein stärken