Beiträge

Veranstaltungsinfos

Am 03. und 04.05.2018 findet unsere Fortbildung für “insoweit erfahrene Fachkräfte”, die wie immer den Titel “Kompetent handeln bei Verdacht auf sexuellen Missbrauch” trägt.  Obwohl der Anmeldeschluss hier schon war können Sie sich, bei Interesse gerne noch hier anmelden und informieren.

Im Anschluss folgt die Fortbildung mit dem Thema “Mehr als zur Aufklärung…” in der es darum geht wie sexualpädagogische Arbeit für Jugendliche mit Lernschwierigkeiten gestaltet werden kann. Diese Fortbilung findet am 08.06.2018 statt. Falls sie Interesse haben können Sie sich hier zusätzliche informieren und anmelden.

Am 13.06.2018 gehts weiter mit der Veranstaltung zum Thema “Dem Schutzauftrag nachkommen”. Diese Fortbildung ist für Fachkräfte und Leitungen aus Krippe und Kindergarten gedacht und zeigt einen idealtypischen Ablauf nach §8a SGB VIII. Mehr Info`s zu dieser Fortbildung finden Sie hier.

Die letzte Veranstaltung im Juni findet am 19.06.2018. Der Vortrag trägt den Titel: “Besonderes Risiko – Pflegekind?”. Es geht darum wie Pflegekinder mit Gewalterfahrungen und Bindungsstörungen vor (erneutem) sexuellem Missbrauch geschützt und bei der Bearbeitung ihrer Problemlagen unterstützt und begleitet werden können. Bei Interesse können Sie sich hier anmelden.

Die Fortbildung am 10. und 11.07.2018 mit dem Tiel: “Risikoeinschätzung bei Kindeswohlgefährung” ist leider schon voll. Hier ist leider keine Anmeldung mehr möglich.

 

 

Beratung durch GrenzwertIch – sexuelle Gewalt durch Kinder und Jugendliche verhindern

Unser Beratungsangebot zum Themenfeld „Sexuelle Gewalt durch Kinder und Jugendliche“ umfasst:

  • Fragen der Vorbeugung von sexuellen Übergriffen durch Kinder oder Jugendliche
  • Fragen zum Umgang mit sexuellen Übergriffen sowie
  • Fragen der Einschätzung sexueller Äußerungen und Handlungen von Kindern und Jugendlichen

Hier können Sie sich auch direkt an unsere Mitarbeiterinnen Elke Schmidt und Fiona Langfeldt wenden.

Tel.       089/890 57 45-120

Mi.        09.00-11.00 Uhr

Gerne können Sie Ihr Anliegen auch per E-Mail an grenzwertich@amyna.de oder gleich über das Kontaktformular an uns senden.

GrenzwertICH-Beratungsflyer zum Download (PDF, 2 MB)

GrenzwertICH-Flyer zum Download (PDF, 2 MB)

Kompetente Weitervermittlung

Die Arbeitsbereiche von AMYNA e.V. liegen im Rahmen der Präventionsarbeit…

Beratung von Träger*innen zur Entwicklung und Einführung eines Schutzkonzeptes

In München Träger*innen, die ihre Institution umfassend vor…

Präventionsberatung zu § 8a SGB VIII für Kindertagesstätten

Alle Einrichtungen, die die Verpflichtung haben, das Kindeswohl…

Beratung für Einzelpersonen zur Prävention von sexuellem Missbrauch

Wir beraten Mütter, Väter und weitere Bezugspersonen von Kindern…

Veranstaltungsinfos

Am 03. und 04.05.2018 findet unsere Fortbildung für “insoweit erfahrene Fachkräfte”, die wie immer den Titel “Kompetent handeln bei Verdacht auf sexuellen Missbrauch” trägt.  Obwohl der Anmeldeschluss hier schon war können Sie sich, bei Interesse gerne noch hier anmelden und informieren.

Im Anschluss folgt die Fortbildung mit dem Thema “Mehr als zur Aufklärung…” in der es darum geht wie sexualpädagogische Arbeit für Jugendliche mit Lernschwierigkeiten gestaltet werden kann. Diese Fortbilung findet am 08.06.2018 statt. Falls sie Interesse haben können Sie sich hier zusätzliche informieren und anmelden.

Am 13.06.2018 gehts weiter mit der Veranstaltung zum Thema “Dem Schutzauftrag nachkommen”. Diese Fortbildung ist für Fachkräfte und Leitungen aus Krippe und Kindergarten gedacht und zeigt einen idealtypischen Ablauf nach §8a SGB VIII. Mehr Info`s zu dieser Fortbildung finden Sie hier.

Die letzte Veranstaltung im Juni findet am 19.06.2018. Der Vortrag trägt den Titel: “Besonderes Risiko – Pflegekind?”. Es geht darum wie Pflegekinder mit Gewalterfahrungen und Bindungsstörungen vor (erneutem) sexuellem Missbrauch geschützt und bei der Bearbeitung ihrer Problemlagen unterstützt und begleitet werden können. Bei Interesse können Sie sich hier anmelden.

Die Fortbildung am 10. und 11.07.2018 mit dem Tiel: “Risikoeinschätzung bei Kindeswohlgefährung” ist leider schon voll. Hier ist leider keine Anmeldung mehr möglich.

 

 

Beratung durch GrenzwertIch – sexuelle Gewalt durch Kinder und Jugendliche verhindern

Unser Beratungsangebot zum Themenfeld „Sexuelle Gewalt durch Kinder und Jugendliche“ umfasst:

  • Fragen der Vorbeugung von sexuellen Übergriffen durch Kinder oder Jugendliche
  • Fragen zum Umgang mit sexuellen Übergriffen sowie
  • Fragen der Einschätzung sexueller Äußerungen und Handlungen von Kindern und Jugendlichen

Hier können Sie sich auch direkt an unsere Mitarbeiterinnen Elke Schmidt und Fiona Langfeldt wenden.

Tel.       089/890 57 45-120

Mi.        09.00-11.00 Uhr

Gerne können Sie Ihr Anliegen auch per E-Mail an grenzwertich@amyna.de oder gleich über das Kontaktformular an uns senden.

GrenzwertICH-Beratungsflyer zum Download (PDF, 2 MB)

GrenzwertICH-Flyer zum Download (PDF, 2 MB)

Kompetente Weitervermittlung

Die Arbeitsbereiche von AMYNA e.V. liegen im Rahmen der Präventionsarbeit…

Beratung von Träger*innen zur Entwicklung und Einführung eines Schutzkonzeptes

In München Träger*innen, die ihre Institution umfassend vor…

Präventionsberatung zu § 8a SGB VIII für Kindertagesstätten

Alle Einrichtungen, die die Verpflichtung haben, das Kindeswohl…

Beratung für Einzelpersonen zur Prävention von sexuellem Missbrauch

Wir beraten Mütter, Väter und weitere Bezugspersonen von Kindern…

Nase, Bauch und Po