Körper, Liebe, Doktorspiele

Körpererfahrung und Sexualerziehung vom Krippen- bis zum Grundschulalter

Kinder sind ab der Geburt sexuelle Wesen und neugierig auf die Welt. In ihrem Drang, verstehen zu wollen, erkunden sie alles, was ihnen begegnet – auch ihren eigenen Körper. Viele Mädchen* und Jungen* entdecken schon als Kleinkinder ihre Geschlechtsorgane als Quelle lustvoller Gefühle. Sie gehen gemeinsam mit anderen zur Toilette. Sie verschwinden in Kuschelecken, um mit Gleichaltrigen Geschlechtsunterschiede und -gemeinsamkeiten zu erforschen.

Im Grundschulalter steigt das Interesse der Kinder an den Themen Körper, Liebe und Sexualität. Kinder nehmen sexuell aufgeladene Bilder aus den Medien auf, die oft mehr Fragen aufwerfen als sie beantworten. Auf dem Pausenhof wird Mädchen*-Jungs*-Fangen gespielt, Kinder verlieben sich und machen anzügliche Witze.

Mit diesen und ähnlichen Situationen sind pädagogische Fachkräfte in Kindertageseinrichtungen und Grundschulen konfrontiert und oft überfordert.

Referentinnen

Fiona Langfeldt
Fiona LangfeldtSozialpädagogin (B.A.)Mail senden
  • Format

    Fortbildung oder Vortrag

  • Zielgruppe

    Teams aus Krippe, Kindergarten, Hort, HPT und Kollegien aus Grundschulen

  • Ort

    In Ihrer Einrichtung oder (gegen Aufpreis) in unseren Räumen

  • Dauer

    Je nach Format, Details siehe unten

  • Termin

    Nach Vereinbarung. Bitte frühzeitig buchen.

  • Kosten

    Nach Vereinbarung

Teamfortbildung zur Sexualerziehung

Die Teamfortbildung geht der Frage nach, wie eine sexualfreundliche Erziehung in Ihrer Kindertagesstätte und Schule aussehen kann. Anhand Ihrer Fallbeispiele wird erörtert, welche sexuellen Verhaltensweisen altersgerecht sind und wo es Grenzen gibt. Ziel der Teamfortbildung ist es, mehr Sicherheit im Umgang mit kindlicher Sexualität zu erhalten.

Dazu erhalten Sie Informationen zur sexuellen Entwicklung und zur Sexualerziehung. Darüber hinaus werden Anregungen zu Selbstreflexion, Teamarbeit und Konzeptentwicklung gegeben. Zudem lernen Sie Bücher und Materialien zur Sexualerziehung sowie Methoden für die Praxis kennen.

Mögliche Inhalte:

  • Selbstreflexion
  • Sexuelle Entwicklung von Kindern
  • Umgang mit sexuellen Aktivitäten von Kindern
  • Sexualerziehung als Aufgabe von Kindertagesstätten & Grundschulen
  • Elternarbeit
  • Teamarbeit und konzeptionelle Fragen
  • Vorstellen geeigneter Methoden, Materialien und Bücher

Dauer: 1–2 Tage

Vortrag zur Sexualerziehung

Der Vortrag behandelt die sexuelle Entwicklung, Ausdrucksformen kindlicher Sexualität und den pädagogischen Umgang damit. Sie erhalten Anregungen, wie Sie Kinder in ihrer Entwicklung liebevoll begleiten können. Und Sie erfahren, wie eine sexualfreundliche Erziehung aussehen kann.

Mögliche Inhalte:

  • Sexuelle Entwicklung von Kindern
  • Körpererfahrung und „Doktorspiele“
  • Grenzen kindlicher Sexualität
  • Sexualerziehung

Dauer: 2–3 Stunden

Beratung zum sexualpädagogischen Konzept Ihrer Einrichtung

Wir unterstützen Sie auch gerne dabei, ein Konzept zur Sexualerziehung für Ihre Einrichtung zu entwickeln oder zu überarbeiten.
Rahmen, Kosten und Dauer dieser Beratung nach Vereinbarung.

Die Querschnitt-Themen Interkulturalität, Gender und Behinderung / Inklusion fließen in alle Angebote mit ein.

Das könnte Sie auch interessieren

"War doch nur Spaß...?"