Daniela Schmidt-Ndasi

Fortbildungsreihe Werkstatt Schutzkonzept

Unterstützung bei der Verschriftlichung eines Schutzkonzeptes für Kindertagesstätten (online)

 

Fortbildungsreihe Werkstatt Schutzkonzept
Referentin Daniela Schmidt-Ndasi

Termin:
Dienstag, 17.01.2023 - 28.03.2023
17:30 - 19:30 Uhr Die Termine der einzelnen Bausteine finden Sie in der Beschreibung.
Als iCal in Outlook oder anderem Mail-Programm importieren

Veranstaltungsort: Online. Sie brauchen lediglich ein internet­fähiges Gerät mit aktuellem Browser, Lautsprecher und Kamera

Hinweis:

Kategorie: Fortbildung

Zielgruppe: Leitungen/ Fachkräfte/ EKI-Vorstände/Trägervertretungen: alle, die im Rahmen einer Kindertagesstätte aktiv an der Erstellung eines Schutzkonzepts arbeiten und für die Erarbeitung Verantwortung tragen.

Referent*innen: Daniela Schmidt-Ndasi, Pädagogin M.A. Sprachfachkraft, Mitarbeiterin von AMYNA 15 Jahre berufliche Tätigkeit in der KiTa

Kosten: € 175,– für die gesamte Reihe; bei Buchung einzelner Termine: € 35,– je Termin. Die Preise verstehen sich inklusive der evtl. Inanspruchnahme der Telefonsprechstunde.

Anmeldeschluss: Für alle Termine: 19.12.2022. ACHTUNG: Die Teilnahme am ersten Termin ist verbindlich! Alle weiteren Termine können einzeln dazu gebucht werden.

Anmeldung: Sie können sich über unser Online-Anmeldeformular anmelden.


Sie haben schon den Entwurf eines Schutzkonzepts erstellt und möchten diesen mit fachlicher Unterstützung überarbeiten?

Sie sind gerade dabei, ein Schutzkonzept zu erstellen und möchten sich Tipps holen?

Wir stellen Ihnen an sechs Abenden zentrale Bausteine eines Schutzkonzepts vor und beantworten Ihre themenspezifischen Fragen.

In der ersten Stunde der Schulung erhalten Sie jeweils eine fachliche Einführung in das Thema und reflektieren den Stand Ihrer KiTa. Die zweite Stunde steht als offene Fragerunde zum jeweiligen Baustein zur Verfügung.

Die Zeit zwischen den einzelnen Terminen gibt Ihnen Möglichkeit an Ihrem Schutzkonzept weiter zu arbeiten. Gelegenheit Fragen im persönlichen Einzelgespräch zu stellen, besteht in einer Telefonsprechstunde jeweils am Dienstagnachmittag zwischen den Terminen.

Bausteine der Fortbildung:

  • Termin 1 Dienstag 17.01.23:
    Basiswissen zu sexuellem Missbrauch und Täter*innenstrategien, Inhalte eines Schutzkonzepts, soziale Medien als Querschnittsaufgabe
    Die Teilnahme an diesem Termin ist als Grundlage verbindlich.
    Weitere Termine können als Gesamtpaket oder einzeln dazu gebucht werden:
  • Termin 2 Dienstag 31.01.23:
    Pädagogische Grundhaltung, präventive Arbeit mit Kindern
  • Termin 3 Dienstag 14.02.23:
    Partizipation und Beschwerde, Erziehungspartnerschaft mit Eltern
  • Termin 4 Dienstag 28.02.23:
    Vorgehen nach §8a
  • Termin 5 Dienstag 14.03.23:
    Nähe und Distanz, sichere Räumlichkeiten
  • Termin 6 Dienstag 28.03.23:
    Sexualpädagogische Arbeit, sexuelle Grenzüberschreitungen unter Gleichaltrigen (in Kooperation mit AMYNA-GrenzwertICH)

Wir arbeiten in der Fortbildung mit inhaltlichen Inputs, (Klein-)Gruppenarbeit und offener Fragerunde.


Weitere Veranstaltungen