Kinderschutz im medizinischen Alltag

Empfehlungen und Hinweise für den Umgang mit „Kinderschutzfällen“ in der Gesundheitshilfe

Mit der Einführung des Bundeskinderschutzgesetzes 2012 wurden die Handlungsmöglichkeiten von Ärzt*innen in Verdachtsfällen auf eine Gefährdung des Kindeswohls gestärkt.

Der Umgang mit Kindeswohlgefährdung erfordert ein sensibles Vorgehen und bringt Aufgaben mit sich, die im arbeitsintensiven Alltag oft nicht einfach umzusetzen sind.

Je nach Arbeitsfeld (verschiedene Stationen einer Kinderklinik, Kinderschutzgruppe oder Kinder- und Jugendärzt*innen) können die Aufgaben und Rahmenbedingungen noch einmal stark voneinander abweichen und eine differenzierte Betrachtung verlangen.

Um hier Ärzt*innen zu unterstützen und hilfreiche Hinweise für die Realität der Gesundheitshilfe mitzugeben, sind z.B. folgende Aspekte für die Veranstaltung denkbar:

  • Einführung in das Thema „Sexueller Missbrauch“ und andere Formen von Kindeswohlgefährdung
  • Umgang mit Verdachtsfällen: Rechtlicher Rahmen und Möglichkeiten nach §4 KKG im medizinischen Kontext
  • Aufdeckungsgespräche bei sexuellem Missbrauch passend gestalten
  • Voraussetzungen für eine gelingende Zusammenarbeit mit der Jugendhilfe
  • Vorstellung möglicher Kooperationspartner*innen und Netzwerkpartner*innen im Umfeld

Je nach zeitlichem Umfang können hier verschiedene Themenbereiche aufgegriffen werden, eine passgenaue Zusammenstellung kann im Gespräch vereinbart werden.

Die Veranstaltung ist als Kurzvortrag, Workshop oder Fortbildung möglich.

Bitte berücksichtigen Sie, dass bei einer Beantragung von Fortbildungspunkten ein*e ärztliche*r Leiter*in als wissenschaftlich Verantwortliche*r zusätzlich bestellt und anweisend sein muss.

Anja Bawidamann

Referentin

Anja BawidamannSozialpädagogin (B.A.)Mail senden
  • Format

    Kurzvortrag, Workshop oder Fortbildung

  • Zielgruppe

    Ärzt*innen im Kontakt mit Kindern und Jugendlichen

  • Ort

    Die Fortbildung kann bei Ihnen stattfinden. Sie können aber auch gegen einen Aufpreis die Räume von AMYNA nutzen.

  • Dauer

    1-7 Stunden

  • Termin

    Nach Vereinbarung. Mit Wartezeiten muss gerechnet werden.

  • Kosten

    Nach Vereinbarung

  • Infos und Anfragen

    Per E-Mail an info@amyna.de oder telefonisch 089/ 890 57 45-100

Das könnte Sie auch interessieren

Praktikumsstelle ab März 2019

Nun haben wir die Praktikumsstelle für das 22-wöchige Praxissemester…

Prävention 2.0

Verletzliche Patenkinder