Nase, Bauch und Po

Körpererfahrung und Sexualerziehung im Kindergartenalter

Kinder verschwinden zum „Doktorspielen“ in ihrem Zimmer, erkunden ihren eigenen Körper und den anderer Kinder, sie gehen mit anderen auf die Toilette, um zu beobachten, sie stellen viele Fragen zum Thema Sexualität, wollen ihren Körper und ihre Umwelt entdecken und erforschen. Freundschaft, Eifersucht und auch Beschimpfungen mit sexuellem Inhalt – alltägliche Situationen mit denen Eltern konfrontiert werden. Kindliche Sexualität unterscheidet sich deutlich von „Erwachsenen-Sexualität“ – sie ist von Spielfreude, Neugier und ganzheitlicher Körpererfahrung geprägt, auch wenn die spielerische Erkundung der Genitalien nicht ausgespart bleibt.

Für Eltern ist das Thema kindliche Sexualität oft von Unsicherheiten geprägt und manchmal auch mit Tabus besetzt. Auch wie viel Kindergartenkinder von „Erwachsenen-Sexualität“, von Zeugung und Geburt wissen sollen, wird in Elterngruppen oft heftig diskutiert. Die Frage, ob das die Kinder nicht überfordert, steht dann schnell im Raum. Manche Mütter und Väter stehen deshalb der Sexualerziehung im Kindergartenalter eher zurückhaltend gegenüber. Aber auch Eltern, die dieses Thema mit ihren Kindern sehr aktiv angehen, werden manchmal mit Situationen und Fragen konfrontiert, die sie ganz schön fordern. Der Elternabend setzt bei Ihren Fragen an und möchte mit fachlichen Informationen zur sexuellen Entwicklung von Kindern und zur Sexualerziehung Mütter und Väter zum aktiven und offenen Umgang mit dem Thema ermuntern.

Sie erhalten Informationen zu kindlicher Sexualentwicklung und Basisinformationen zur Sexualerziehung. Darüber hinaus werden geeignete Materialien und Bücher für das Kindergartenalter vorgestellt. Wichtig ist uns, das Thema mit Ihnen so zu bearbeiten, dass es im Alltag mit ihren Töchtern und Söhnen umsetzbar ist. Neben dem Vortrag bleibt deshalb Zeit für Fragen und Diskussion. Um auf Ihre Bedürfnisse zufriedenstellend eingehen zu können, sollte die Gruppe nicht größer als 25 Personen sein.

  • Zielgruppe

    Mütter und Väter von Kindern im Kindergartenalter

  • Gruppengröße

    Möglichst 6–25 Personen

  • Ort

    Der Elternabend kann in den Räumen Ihrer Einrichtung stattfinden. Sie können dafür aber auch gegen einen geringen Aufpreis die Räume von AMYNA nutzen.

  • Dauer

    Ca. 3 Stunden

  • Terminanfragen

    Terminanfragen können Sie telefonisch 089/ 890 57 45-100, per Mail an info@amyna.de, per Post oder per Fax an uns richten.

  • Kosten

    Nach Vereinbarung. Nach der Veranstaltung erhalten Sie von uns eine Rechnung über die vereinbarten Kosten.

  • Buchung

    Wenn Sie sich für einen Elternabend entschieden haben, bekommen Sie von uns einen schriftlichen Vertrag, den Sie uns innerhalb von 14 Tagen unterschrieben zurückschicken.

  • Absage

    Bis vier Wochen vor dem vereinbarten Termin ist eine Absage Ihrerseits kostenlos möglich. Bei kurzfristigeren Absagen stellen wir eine Bearbeitungsgebühr in Rechnung.

  • Referentinnen

    Elke Schmidt, Pädagogin MA, Mediatorin, Mitarbeiterin von AMYNA e.V. bei“GrenzwertIch„- Sexuelle Gewalt durch Kindern und Jugendlichen verhindern

    Irmi Deschler, freiberufliche Referentin bei AMYNA e.V.

Das könnte Sie auch interessieren

Nase, Bauch und Po