Informationen zu aktuellen Themen und Veranstaltungen

Was ist los mit Jaron?

Eine interaktive Präventionsschulung des UBSKM

Der UBSKM hat gemeinsam mit den Kultusbehörden der Länder und Expert*innen den digitalen Grundkurs zu sexuellem Kindesmissbrauch für Schulen im Format eines digitalen Spiels erstellt. Hier können sich Fachkräfte in einer spielerischen Art und Weise für den Schutz von Schüler*innen vor sexuellem Missbrauch fit machen. Wenn Sie Interesse an diesem Thema haben, geht es hier zu mehr Informationen.

5. Öffentliches Hearing “Sexueller Kindesmissbrauch und Schule”

5. Öffentliches Hearing “Sexueller Kindesmissbrauch und Schule”

Mittwoch, 23.März 2022, 10.30 – 17.30 Uhr

Das öffentliche Hearing der Unabhängigen Kommission zur Aufarbeitung sexuellen Kindesmissbrauchs möchte Betroffenen die Möglichkeit geben, von ihren Erfahrungen mit sexueller Gewalt an ihrer Schule zu berichten. Es soll beleuchtet werden, welche Bedingungen den Missbrauch an Schulen ermöglicht haben, durch welche Strukturen und Haltungen Gewalt verschwiegen und Aufklärung verhindert wurde oder ob Kindern und Jugendlichen geholfen wurde. Gemeinsam wird mit Betroffenen sowie Vertreterinnen und Vertretern aus Politik, Praxis und Wissenschaft ins Gespräch darüber gegangen, welchen Beitrag Aufarbeitung im Kontext Schule leisten kann. Weitere Informationen finden Sie hier.

Veranstaltungen

AMYNA-Veranstaltungen während der Präventionswoche

16.-19.11.2021

Weltweit wird jedes Jahr im November der „Internationale Tag zur Prävention von sexuellem Missbrauch“ begangen, um auf die Notwendigkeit der Vorbeugung und Verhinderung sexueller Gewalt gegen Mädchen* und Jungen* hinzuweisen.

AMYNA unterstützt seit vielen Jahren diese Kampagne und bietet im Rahmen der Weltpräventionswoche jedes Jahr verschiedene interessante Veranstaltungen an. Auch in diesem Jahr haben wir wieder drei interessante Veranstaltungen in unserem Programm:

16.11.2021 Vorstellung des Videovernehmungszimmers (Vortrag)

18.11.2021 Schutzauftrag für Jugendliche?! (Online-Vortrag)

19.11.2021 Tag der offen Tür bei AMYNA e.V.

_______________________________________________________________________________________________________________________

Hilf mir, zu helfen!

Das Vertrauensverhalten unter Jugendlichen nach erlebter sexueller Gewalt

Mit diesem Thema beschäftigt sich unser Vortrag am 24.11.2021 (17.00-19.00 Uhr), dieser findet ebenfalls online statt. Er richtet sich an Fachkräfte in der Schule und Jugendhilfe, BSA/ASD, Jugendamt und Beratungsstellen und  basiert auf dem BMBF-gefördeten Forschungsprojekt “Peers als Adressat*innen von Disclosure und Brücken ins Hilfsystem”. Mit forschungsbasierten Erkenntnissen werden Fragen beantwortet, wie z.B.: Wie kann der Anvertrauensprozess über erlebte sexualisierte Gewalt erleichtert werden? Welche Unterstützung brauchen Jugendliche dabei und welche Schlussfolgerungen können aus dem Forschungsprojekt gezogen werden.

Weitere Informationen finden Sie hier.

_______________________________________________________________________________________________________________________

Informationen zu unserem gesamten Angebot finden Sie auf unserer Homepage.

“Seminarraum zu vermieten in 2022”

Seminarraum zu vermieten in 2022

Planen Sie einen Vortrag?

Suchen Sie einen guten Ort für Ihr Seminar, Ihre Fortbildung, Ihren Vortrag?

Möchten Sie Ihre Teambesprechung einmal außerhalb der eigenen Räume durchführen?

Gerne vermieten wir Ihnen unseren schönen Seminarraum stunden- und tageweise am Wochenende. Der Preis für ein Wochenende beträgt 200,- €, bei Wunsch kann der Freitag Abend gegen Aufpreis dazu gebucht werden.

Der Raum – eine Mansarde mit Parkettboden – ist ca. 65 m² groß, ruhig, hell und freundlich. Er kann bestuhlt werden und ist mit Decken, kleineren Teppichen und Kissen ausgestattet. Eine kleine Teeküche gehört dazu.

Alles was Sie für eine gute Fortbildungsarbeit brauchen – von Stellwänden, über Flipchart bis zu Moderationsmaterial – ist vorhanden (leider kein Beamer). Getränke können gegen Aufpreis dazugebucht werden.
Die Räume sind leider nicht rollstuhlgerecht.

Im Moment steht der Raum noch an vielen Wochenenden 2022 zur Verfügung.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an as@amyna.de

LESETIPP

Prävention geht alle an!

Ansätze interkultureller und struktureller Prävention von sexuellem Missbrauch

Preis: 14,- € zzgl. Versandkosten

Immer mehr Fälle von sexuellem Missbrauch durch Mitarbeiter*innen in Einrichtungen (nicht nur) der Kinder- und Jugendhilfe werden bekannt. Träger von Angeboten, Einrichtungen und Diensten sind deshalb gefordert, wenn sie den Schutz für Mädchen* und Jungen* vor sexuellem Missbrauch durch Mitarbeiter*innen kontinuierlich verbessern und damit bestmöglich sicherstellen wollen. Auch in Arbeitsfeldern, in denen viele ehrenamtliche Mitarbeiter*innen bzw. Helfer*innen zum Einsatz kommen, wie z.B. in der offenen Kinder- und Jugendarbeit oder in Patenschaftsprojekten, ist es wichtig, dem Schutz von Kindern und Jugendlichen hohe Priorität einzuräumen.

In diesem Band werden zahlreiche Anregungen gegeben, wie Prävention in den Strukturen der verbandlichen und offenen Kinder- und Jugendarbeit sowie in unter-schiedlichen Ehrenamtsprojekten verankert und wie mit spezifischen Anforderungen in der Arbeit mit Migrant*innen umgegangen werden kann. Der Transfer auf weitere Arbeits- und Aufgabenfelder ist damit möglich.