2021 AWO Bezirksverband Oberbayern e.V.

Am 20.05.2021 wurde der AWO Oberbayern e.V. – Abteilung Kindertagesbetreuung mit dem AMYNA-Präventionspreis 2021 ausgezeichnet. Kinderschutz in all seinen Aspekten, hat einen sehr hohen Stellenwert beim AWO-Bezirksverband Oberbayern e.V. und seinen 55 Kindertageseinrichtungen in Oberbayern, mit insgesamt ca. 4300 Betreuungsplätzen und 900 Mitarbeiter*innen.

„Aus unserer Sicht, ist die sexualpädagogische Arbeit ein elementarer Baustein, wenn wir von der Prävention sexualisierter Gewalt sprechen. Die Sexualpädagogik setzt an der sexuellen Identitätsbildung an, während die Prävention sexualisierter Gewalt die Abwehrfähigkeiten stärkt. Beide Aspekte dürfen also nicht getrennt voneinander betrachtet werden und gehören zusammen.“, so Sibel Ugur in Ihrem Fachvortrag.

Das hat der AWO Oberbayern e.V. beeindruckend verinnerlicht. Im Rahmen des Schutzkonzeptes hat der Verband Bausteine zur sexualpädagogischen Erziehung erarbeitet.

Yvonne Oeffling in ihrer Laudatio: „Besonders hervorzuheben ist, dass der AWO Bezirksverband Oberbayern e.V., Prävention als Bündnis der Verantwortung lebt und das Thema auch in der Elternarbeit fest verankert hat. Ein tolles Praxisbeispiel dazu ist der veranstaltete Fachtag zum Thema „Gelingende Sexualpädagogik im Alltag gestalten“, wo Einrichtungsleitungen gemeinsam mit Elternvertretungen zum Thema arbeiteten“.

Dafür und für das langjährige Engagement bedanken wir uns bei der AWO Oberbayern e.V. und gratulieren zum wohlverdienten Präventionspreis.

V.l.n.r.: Nicole Schley (Präsidentin AWO Oberbayern), Sibel Ugur (AMYNA e.V.) und Axel Geißendörfer (Leiter der Fachabteilung Kindertageseinrichtungen)

 

Pressemitteilung zur Preisverleihung am 20.05.2021