Bildungsprogramm

Mehr Sicherheit in Elterngesprächen in der KiTa

Kommunikation und Kooperation im Kinderschutz

 

Mehr Sicherheit in Elterngesprächen in der KiTa

Termin:
Dienstag, 04.06.2024
9:30 - 17:00 Uhr
Als iCal in Outlook oder anderem Mail-Programm importieren

Veranstaltungsort: AMYNA e.V. Orleansstraße 4 Haus D, 81669 München Unsere Räume in der Orleansstraße sind barrierefrei zugänglich und rollstuhlgerecht. Unser Gruppenraum ist mit einer Induktionsschleife ausgestattet.

Kategorie: Fortbildung

Zielgruppe: Leitungen und Mitarbeiter*innen aus Kindertagesstätten

Referent*innen: Tanja Rußmann, Sozialpädagogin B.A., Systemische Einzel-, Paar- und Familientherapeutin/ Mitarbeiterin der Beratungsstelle der IMMA e.V.; Andrea Bergmayr, Dipl. Sozialpädagogin, systemische Paar- und Familien­therapeutin. Leitung der Beratungsstelle der IMMA e.V.

Kosten: € 85,–/75,– bei Anmeldung bis 05.03.24

Anmeldeschluss: 07.05.24

Anmeldung: Über unser Online-Anmeldeformular


Die Zusammenarbeit mit den Eltern ist ein wesentlicher Baustein des Kinderschutzes in der KiTA. Tauchen gewichtige Anhaltpunkte für eine Kindeswohlgefährdung auf, sind Kitas im Rahmen des §8a – Verfahrens verpflichtet, die Erziehungsberechtigten in die Gefährdungseinschätzung einzubeziehen und auf die Inanspruchnahme von Hilfen hinzuwirken – soweit hierdurch der wirksame Schutz des Kindes nicht in Frage gestellt wird.

Soweit die Gesetzesvorgabe. Aber was bedeutet das genau im Kita-Alltag?

In dieser Fortbildung vermitteln die Referentinnen Basiswissen über den §8a SGBVIII, dessen Anwendung im Arbeitsalltag, sowie die Zusammenarbeit zwischen Kita und den Eltern im Kinderschutzverfahren.

  • Sie lernen hilfreiche Fragestellungen für die Vorbereitung und Durchführung eines Elterngesprächs kennen
  • Sie erhalten Anregung für die Entwicklung einer angemessenen Gesprächsstruktur zwischen Konfrontation und Kooperation
  • Sie erfahren die Besonderheiten von Elterngesprächen bei Verdacht auf sexualisierte Gewalt

Ziel der Fortbildung ist es, Sicherheit im Umgang mit herausfordernden Elterngesprächen zu erlangen, um Gefährdungsanzeichen angemessen thematisieren zu können. Der Schwerpunkt liegt auf praxisorientierten Übungen, Fallbeispielen und Reflexionen. Sie haben die Möglichkeit, Ihr Wissen und Ihre Fertigkeiten in einem geschützten Rahmen zu erweitern und individuelle Fragen zu diskutieren. Vorkenntnisse im Bereich Kinderschutz und Gesprächsführung sind von Vorteil.


    Anmelde-Formular

    Anmeldung für die Veranstaltung "Mehr Sicherheit in Elterngesprächen in der KiTa am 04.06.2024".

    Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.

    Wichtig - bevor Sie sich anmelden: Eine Anmeldung über unsere Homepage ist nur möglich, wenn Sie alle Cookies akzeptieren. Klicken Sie dazu unten auf der Seite auf "Privatsphäre-Einstellungen ändern" und dann auf "Alle akzeptieren".

    Angaben zur Teilnehmer:in






    Rechnungsanschrift

    Bitte beachten Sie: Bei nachträglichen Änderungswünschen erheben wir eine Bearbeitungsgebühr gemäß unserer Anmeldebedingungen weiter unten.

    Bitte geben Sie hier den Namen der Rechnungsempfänger:in an (Einrichtung/Träger und/oder Person).






    , falls die Rechnung per E-Mail übermittelt werden soll. Dem Rechnungsversand per E-Mail wird mit der Angabe der E-Mail-Adresse zugestimmt.

    Anmeldebedingungen und Zahlungshinweise:

    1. Bitte geben Sie im Anmeldungsformular unter "Rechnungsanschrift" die Adresse an, an die die Rechnung geschickt werden soll.

    2. Sie erhalten nach Anmeldeschluss eine Rechnung an die oben genannte Rechnungsadresse.

    3. Bitte überweisen Sie den Betrag erst, wenn Sie die Rechnung erhalten haben. Bitte überweisen Sie uns den Betrag nicht vorab.

    4. Die Rechnung gilt als Anmeldebestätigung.

    5. Die ermäßigte Teilnahmegebühr kann nur eingeräumt werden, wenn Ihre Anmeldung bis zum angegebenen Termin bei uns eingegangen ist.

    6. AMYNA e.V. verwendet die im Formular angegebene Rechnungsanschrift und die Information, wie die Rechnung übermittelt werden soll, zur Erstellung der Rechnung. Grundsätzlich erfolgt der Rechnungsversand auf dem Postweg. Abweichungen, z.B. ein Versand per E-Mail, müssen im Formular angegeben werden. Wir können nicht gewährleisten, dass Ihre Angaben in einer bestimmten Reihenfolge auf der Rechnung erscheinen. Sollte eine erneute Rechnungstellung oder/und eine erneute Zustellung der Rechnung notwendig werden, die AMYNA e.V. nicht zu vertreten hat, stellt AMYNA e.V. eine Bearbeitungsgebühr von € 8,00 in Rechnung.

    7. Ein kostenloser Rücktritt ist bis zum Datum des Anmeldeschlusses möglich. Danach kann keine Kostenerstattung erfolgen. Sie können uns jedoch eine Ersatzteilnehmerin/einen Ersatzteilnehmer benennen.

    Wichtiger Hinweis zu unseren E-Mail-Adressen:

    Auf Grund unseres Themas der Prävention von sexuellen Missbrauch kann es sein, dass unsere E-Mail in Ihrem oder dem Spamordner Ihrer Organisation landet. Bitte setzen Sie unsere E-Mail-Adresse(n) auf die Liste der sicheren Absender:innen (Allowlist) Ihres E-Mail-Programms. Bitten Sie auch Ihren Systemadministrator/Ihre Systemadministratorin unsere E-Mail-Adresse grundsätzlich zu akzeptieren, damit Sie auch künftig zuverlässig unsere E-Mails erhalten.