Präventionsarbeit mit geflüchteten Mädchen* und Jungen* in der Kita

Was gehört dazu? Was müssen wir wissen? – Fortbildung für Fachkräfte aus Kitas

In den letzten Jahren haben alle Kitas in Deutschland Zuwachs von geflüchteten Kindern bekommen. Auch diese Kinder haben das Recht auf Schutz vor sexueller Gewalt. Pädagogische Fachkräfte stehen damit vor der Herausforderung, in kurzer Zeit ein Konzept zu entwickeln, das für die Präventionsarbeit mit allen Kindern – auch mit geflüchteten Kindern mit unterschiedlicher Fluchtgeschichte – geeignet ist.

Für eine gelungene Präventionsarbeit gelten einige Grundlagen, die sich auf das Umfeld des Kindes, seine Bezugspersonen und Entwicklungsvoraussetzungen sowie sein Wohlbefinden beziehen. Ohne diese Grundlagen ist die Präventionsarbeit mühsam und wenig effektiv.

In dieser Fortbildung geht es um die Grund­voraussetzungen die bei der Präventionsarbeit in Einrichtungen beachtet werden müssen, in denen sich auch geflüchteten Mädchen und Jungen aufhalten. Das vertiefte Verständnis der Situation der Mädchen* und Jungen* trägt zum besseren Schutz bei. Folgende Inhalte werden in der Fortbildung behandelt:

  • Grundlagenwissen über frühkindliche Entwicklung und deren Beeinträchtigung durch Stresssituationen
  • Sprache und Kommunikation (mit Kindern und ihren Eltern)
  • Stärkung der Kinder über Elternarbeit
  • Vielfalt respektieren
  • Kinderrechte
  • Ebenen der Präventionsarbeit

Das Konzept dieser Fortbildung basiert auf folgenden Ansätzen: UNICEF-Mindeststandards für Flüchtlingsunterkünfte, Interkultureller Ansatz bzgl. Kommunikation und Verständigung, AMYNA-Ansatz zur Prävention von sexuellem Missbrauch.

Parvaneh Djafarzadeh

Referentin

Parvaneh DjafarzadehDipl. Pädagogin, interkulturelle Trainerin und BeraterinMail senden

Hinweis

In allen unseren interkulturellen Fortbildungen geht es NICHT darum, standardisierte Umgangsweisen mit Menschen aus bestimmten Ländern zu erlernen. Die Fortbildung vermittelt eine Grundlage für die Kommunikation mit Eltern im pädagogischen Alltag und nicht den Einblick in kulturelle Details.

  • Format

    Fortbildung

  • Zielgruppe

    Pädagogische Fachkräfte in Kinder­tagesstätten

  • Ort

    In Ihrer Einrichtung. Gerne können Sie gegen einen geringen Aufpreis auch die AMYNA-Räume nutzen.

  • Dauer

    6-7 Stunden (ein Tag)

  • Termin

    Nach Vereinbarung

  • Kosten

    Nach Vereinbarung

  • Infos und Anfragen

    Per E-Mail an pd@amyna.de oder telefonisch 089/ 890 57 45-106

Das könnte Sie auch interessieren

Wie erreiche ich sie?