Fiona Langfeldt, AMYNA

Was Hänschen und Gretchen nicht lernen…

Kindliche Sexualität und sexuelle Grenzverletzungen durch Kinder

 

Was Hänschen und Gretchen nicht lernen…
Referentin Fiona Langfeldt

Termin:
Dienstag, 26.05.2020 - 27.05.2020
9:30 - 17:00 Uhr
Als iCal in Outlook oder anderem Mail-Programm importieren

Veranstaltungsort: AMYNA e.V. Mariahilfplatz 9, 81541 München

Hinweis: Unsere Räumlichkeiten sind bedauerlicherweise nicht rolligerecht. Wir bemühen uns, bei frühzeitiger Anmeldung, Lösungen zu finden.

Kategorie: Fortbildung

Zielgruppe: Fachkräfte aus Kindergarten und Hort

Referent*innen: Fiona Langfeldt, Mitarbeiterin bei AMYNA – GrenzwertICH

Kosten: € 155,–

Anmeldeschluss: 27.04.20

Anmeldung: Sie können sich über unser Online-Anmeldeformular anmelden.


Mädchen* und Jungen* sind neugierig, erkunden ihren eigenen Körper oder machen „Doktorspiele“ mit anderen. Kinder gehen gemeinsam zur Toilette, um zu schauen und zu erkunden. Doch was ist in Ordnung und kann zugelassen werden? Wo sind Grenzen? Wann müssen Fachkräfte einschreiten?

Vieles, aber nicht alles, was Kinder tun, ist förderlich für ihre Entwicklung. Und manchmal verhalten sich Kinder sexuell grenzverletzend.

Die Fortbildung vermittelt Fachkräften Kriterien zur Einschätzung kindlichen sexuellen Verhaltens, erhöht ihre Handlungskompetenz und gibt Anregungen für die präventive und sexualpädagogische Arbeit.

Es werden u.a. folgende Inhalte behandelt:

  • Psychosexuelle Entwicklung von Kindern
  • Kriterien zur Einschätzung sexueller Verhaltensweisen von Kindern
  • Fachlicher Umgang mit sexuellen Handlungen und sexuellen Grenzverletzungen von Kindern
  • Sexualpädagogische und präventive Arbeit

Die Fortbildung wird von AMYNA – GrenzwertICH veranstaltet.


Weitere Veranstaltungen