Schutzauftrag für Jugendliche!?

Gefährdungslagen, Besonderheiten und Anforderungen an Fachkräfte

 

Schutzauftrag für Jugendliche!?

Termin:
Mittwoch, 18.03.2020
18:00 - 20:00 Uhr
Als iCal in Outlook oder anderem Mail-Programm importieren

Veranstaltungsort: AMYNA e.V. Mariahilfplatz 9, 81541 München

Hinweis:

Kategorie: Vortrag

Zielgruppe: Pädagogische Fachkräfte und andere interessierte Personen

Referent*innen: Julia Pudelko, wissenschaftliche Bereichsleitung Kinder- und Jugendhilfe, Institut für soziale Arbeit e. V. Münster

Kosten: € 20,–/€ 17,– ermäßigt

Anmeldeschluss: -

Anmeldung: Per Mail an info@amyna.de


Der Schutzauftrag nach §8a SGB VIII gilt auch für Jugendliche. Dass die Notwendigkeit besteht, Jugendliche zu schützen und ihre Rechte zu wahren, zeigt nicht zuletzt die Statistik der Inobhutnahmen.

Trotzdem tauchen Jugendliche in der Kinderschutzdebatte bislang kaum auf und es bleiben viele Fragen offen, um die es im Vortrag gehen wird:

  • Was bedeutet „Kindeswohlgefährdung“ im Jugendalter?
  • Was kennzeichnet Gefährdungslagen Jugendlicher?
  • Was kann als gewichtiger Anhaltspunkt gewertet werden?
  • Wie kann/muss die Beteiligung von Jugendlichen im Verfahren gem. § 8a SGB VIII gestaltet werden?
  • Welche Besonderheiten sind zu beachten (z. B. bei Settings ohne Elternbezug)?

Die Referentin beschäftigt sich im Rahmen ihrer Tätigkeit am Institut für Soziale Arbeit e. V. in unterschiedlichen Projektkontexten mit der Ausgestaltung des Schutzauftrags für ältere Kinder und Jugendliche und wird von ihren Erfahrungen berichten.


Weitere Veranstaltungen