Prävention im öffentlichen Raum

Sozialraumorientierte Prävention von sexuellem Missbrauch

 

Prävention im öffentlichen Raum
Referentin Anja Bawidamann

Termin:
Donnerstag, 28.03.2019
9:00 - 13:00 Uhr
Als iCal in Outlook oder anderem Mail-Programm importieren

Veranstaltungsort: AMYNA e.V. Mariahilfplatz 9, 81541 München

Hinweis: Unsere Räumlichkeiten sind bedauerlicherweise nicht rolligerecht. Wir bemühen uns, bei frühzeitiger Anmeldung, Lösungen zu finden.

Kategorie: Fortbildung

Zielgruppe: Mitarbeitende der offenen und mobilen Jugendarbeit

Referent*innen: Anja Bawidamann (AMYNA e.V.)

Kosten: € 45,–/€ 30,– ermäßigt bei Anmeldung bis 01.02.2019

Anmeldeschluss: 01.03.2019

Anmeldung: Sie können sich über unser Online-Anmeldeformular anmelden.


In Befragungen wie der Speak-Studie wurde deutlich, dass der öffentliche Raum einer der häufigsten Orte ist, an dem Mädchen* und Jungen* sexualisierte Gewalt erleben. Während institutionelle Schutzkonzepte immer mehr an Bedeutung gewinnen, geraten öffentliche Räume häufiger aus dem Blick.

Offene und mobile Jugendarbeit als zentrale Felder mit sozialräumlichem Bezug können hier einen wesentlichen Beitrag leisten.

In dieser Kurzfortbildung sollen die Fachkräfte wichtige Hinweise für die Prävention erhalten. Ein grundsätzliches Mittel der Veranstaltung wird die praxisnahe Diskussion zwischen den Teilnehmenden sein, um kreative und alltagstaugliche, pädagogische Möglichkeiten zu entdecken und auszutauschen.

Dabei werden bspw. folgende Fragen speziell bearbeitet:

  • Was heißt „sexueller Missbrauch“? Und was bedeutet das „im öffentlichen Raum“?
  • Wie geht Prävention in der Jugendarbeit?
  • Sozialraumorientierte Methoden und Prävention von sexuellem Missbrauch – wie gehört das zusammen?

Weitere Veranstaltungen