Prävention digital ged@cht

Kinder und Jugendliche in (und mit) den sozialen Medien schützen

 

Prävention digital ged@cht
Anja Bawidamann (AMYNA)

Termin:
Dienstag, 28.04.2020
9:00 - 16:30 Uhr
Als iCal in Outlook oder anderem Mail-Programm importieren

Veranstaltungsort: AMYNA e.V. Mariahilfplatz 9, 81541 München

Hinweis: Unsere Räumlichkeiten sind bedauerlicherweise nicht rolligerecht. Wir bemühen uns, bei frühzeitiger Anmeldung, Lösungen zu finden.

Kategorie: Fortbildung

Zielgruppe: Fachkräfte aus Jugendhilfe und Schule, die mit Mädchen* und Jungen* ab 10 Jahren arbeiten

Referent*innen: Anja Bawidamann (AMYNA)

Kosten: € 80,–/€ 60,– ermäßigt bei Anmeldung bis zum 07.02.2020

Anmeldeschluss: 03.04.20

Anmeldung: Sie können sich über unser Online-Anmeldeformular anmelden.


Das Internet wird zu einem immer wichtigeren Bestandteil des alltäglichen Lebens von Kindern und Jugendlichen: Fast jede*r Jugendliche zwischen 12 und 19 Jahren nutzt fast täglich ein Smartphone.

Doch trotz aller Nutzen und positiven Elemente kann das ständig präsente Internet Gefahren für Jugendliche bereithalten: Denn auch potenzielle Täter und Täterinnen von sexuellem Missbrauch nutzen das Internet für den Kontaktaufbau wie auch für sexuelle Grenzüberschreitungen.

Wie kann also Prävention von sexuellem Missbrauch im Hinblick auf digitale Medien aussehen? Wie kann eine Balance zwischen Chancen und Risiken im Web berücksichtigt werden, um Kindern und Jugendlichen unter diesen Bedingungen ein gutes Aufwachsen zu ermöglichen?

Aspekte der Veranstaltung sind deshalb z.B.:

  • Web 2.0 als Lebensraum von Kindern und Jugendlichen
  • Cybergrooming und begünstigende Faktoren
  • Medienpädagogische Prävention von sexuellem Missbrauch im Internet
  • Schutzkonzepte digital gedacht

Weitere Veranstaltungen