Kinderschutz im medizinischen Alltag – ENTFÄLLT

Empfehlungen und Hinweise für den Umgang mit „Kinderschutzfällen“ in der Gesundheitshilfe

 

Kinderschutz im medizinischen Alltag - ENTFÄLLT

Termin:
Mittwoch, 28.11.2018
14:00 - 17:00 Uhr
Als iCal in Outlook oder anderem Mail-Programm importieren

Veranstaltungsort: AMYNA e.V. Mariahilfplatz 9, 81541 München

Hinweis: Unsere Räumlichkeiten sind bedauerlicherweise nicht rolligerecht. Wir bemühen uns, bei frühzeitiger Anmeldung, Lösungen zu finden.

Kategorie: Fortbildung

Zielgruppe: Ärzt*innen mit Kontakt zu Kindern/Jugendlichen

Referent*innen: Anja Bawidamann (AMYNA e.V.), Pia Manjgo (Kinderkrankenhaus St. Marien, DG KiM)

Kosten: € 55,–/€ 45,– ermäßigt bei Anmeldung bis 17.10.2018

Anmeldeschluss: Anmeldeschluss: 14.11.2018

Anmeldung: Sie können sich über unser Online-Anmeldeformular anmelden.


Mit der Einführung des Bundeskinderschutzgesetzes 2012 wurden die Handlungsmöglichkeiten von Ärzt*innen in Verdachtsfällen auf eine Gefährdung des Kindeswohls gestärkt.

Der Umgang mit Kindeswohlgefährdung erfordert ein sensibles Vorgehen und bringt Aufgaben mit sich, die im arbeitsintensiven Alltag oft nicht einfach umzusetzen sind.

Um hier Ärzt*innen zu unterstützen und hilfreiche Hinweise für die Praxis mitzugeben, behandelt die Veranstaltung Aspekte wie z.B.:

  • Einführung in das Thema „Sexueller Missbrauch“ und andere Formen von Kindeswohlgefährdung
  • Rechtlicher Rahmen und Möglichkeiten nach §4 KKG im medizinischen Kontext
  • Umgang mit Verdachtsfällen: vom Aufdeckungsgespräch bei sexuellem Missbrauch bis zur medizinischen Untersuchung

Fortbildungspunkte der BLÄK werden beantragt.


Weitere Veranstaltungen