Aktuelles

Die STARKE KINDER KISTE! für München und Oberbayern

Seit Sommer 2019 ist AMYNA e.V. aktiver Projektpartner des Projektes „STARKE KINDER KISTE! – Das ECHTE SCHÄTZE! Präventionsprogramm“.

Was ist ECHTE SCHÄTZE?

Seit mehreren Jahren schon wird im hohen Norden das ECHTE SCHÄTZE! Präventionsprogramm in Kindertagesstätten erfolgreich durchgeführt. Entwickelt wurde es vom Präventionsinstitut PETZE e.V. in Kiel und soll nun mit Hilfe der Stiftung Hänsel + Gretel bundesweit in Kindertagesstätten verankert werden. Kinder vor sexueller Gewalt zu schützen ist ein gesamtgesellschaftlicher Auftrag, der immer mehr an Präsenz gewinnt. Mit Hilfe des ECHTE SCHÄTZE! Präventionsprogramms können sich KiTa-Fachkräfte gezielt mit dem Thema auseinandersetzen und einen niedrigschwelligen Zugang für den Schutz vor sexuellem Missbrauch für KiTa-Kinder finden. Daher hat Bundesfamilienministerin Franziska Giffey gerne die Schirmherrschaft für das Projekt übernommen.

Was bietet AMYNA?

Seit mittlerweile 30 Jahren qualifiziert und berät AMYNA e.V. Mitarbeitende und Leitungspersonal von Einrichtungen (Krippen, Kindergärten, Horte, stationäre Einrichtungen, Schulen usw.) zum Thema „Prävention von sexuellem Missbrauch“. Deshalb ist AMYNA gerne als Projektpartnerin in das Vorhaben eingestiegen. AMYNA bietet für München und Oberbayern ab sofort Schulungen im Rahmen des STARKE KINDER KISTE! ECHTE SCHÄTZE! Präventionsprogramms an.

Wie sieht das Projekt aus?

Kinder sollen im Rahmen dieses mehrwöchigen Projekts verschiedene Regeln aus der Präventionsarbeit spielerisch kennenlernen und sich mit wichtigen Botschaften auseinandersetzen. Was ist z.B. der Unterschied zwischen guten und schlechten Geheimnissen? Welche Gefühle gibt es denn überhaupt und welche Berührungen mag ich total gerne, welche aber überhaupt nicht? Wie kann ich das gegenüber anderen Kindern und Erwachsenen kommunizieren und an wen kann ich mich wenden, wenn ich etwas alleine nicht schaffe und dringend Hilfe brauche? Die STARKE KINDER KISTE! bietet genau auf solche Fragestellungen spielerische Antworten.

Das vielfältige Konzept von ECHTE SCHÄTZE! ist auf die Besonderheiten des Elementarbereichs zugeschnitten. Zentral sind hierbei die Selbstwertstärkung und der Aufbau eines positiven Selbstkonzepts. Kita-Fachkräfte können anhand des gleichnamigen Bilderbuchs, der ECHTE SCHÄTZE! Spielmaterialien und des zugehörigen Arbeitshandbuchs die einzelnen Präventionsbotschaften mit Vorschulkindern erarbeiten und somit einen großen Beitrag zur Prävention von sexuellem Missbrauch leisten. In einem Zusammenspiel von sexualpädagogischen und präventiven Aspekten lernen die Kinder, ihre eigenen Grenzen kennenzulernen und diese zu kommunizieren. Gleichzeitig erfahren sie, dass sie erwachsene Ansprechpersonen haben, die ihnen helfen, wenn sie alleine nicht mehr weiter können. „Es macht allen Beteiligten viel Freude mit den hochwertigen Materialien zu arbeiten und zu überlegen, wie Prävention in der KiTa verankert werden kann“, so Miriam Zwicknagel Referentin von AMYNA für die STARKE KINDER KISTE!

Wie können KITAS mitmachen?

Drei bis fünf Kitas schließen sich zu einem „KITA-Verbund“ zusammen und bewerben sich gemeinsam für eine gesponserte “STARKE KINDER KISTE!” oder sorgen selbst für die Finanzierung der Kiste. Eine Ganztagesfortbildung für die einzelnen Teams ist verpflichtend, damit sich alle Mitarbeitenden einer KiTa gestärkt auf den Weg zur Prävention von sexuellem Missbrauch begeben können.

Als Ansprechpartnerin bei AMYNA e.V. steht Yvonne Oeffling für Kitas unter yoe@amyna.de bzw. Telefon: (089) 890 57 45-131 zur Verfügung.